Nur scheinbar unvereinbar: Krieg und Frieden, fiktiv und faktisch

In Krieg und Frieden entwickelt Tolstoi eine Geschichtsphilosophie, der zufolge Geschichtsschreibung zwangsläufig fiktiv ist.

Werbeanzeigen

Oscar Wilde: The Picture of Dorian Gray

Die Dopplung Dorian Grays in seinem Portrait als Beispiel für die Behandlung des Unheimlichen im Ästhetizismus gelesen.

Unterstreichungen als Informationsquelle – Fontane: Quitt (II)

Fontane gelingt es im zweiten Teil von Quitt, die optische Erscheinung der Unterstreichungen dem Leser zu vermitteln, ohne sie direkt zu beschreiben.

Unterstreichungen als Charakterisierung II – Fontane: Quitt

Ähnlich wie schon in "Unwiederbringlich" nutzt Fontane in seinem in der Forschung bisher wenig beachteten Roman "Quitt" das Motiv der Unterstreichung zur Charakterisierung einer Figur.

Unterstreichungen als Charakterisierung – Fontane: Unwiederbringlich

Das Motiv der Unterstreichung kann einen wesentlichen Beitrag zur Charakterisierung einer Figur leisten. In dieser Art ist das Motiv in Fontanes Roman "Unwiederbringlich" gleich zweifach eingesetzt; die beiden Verwendungen kontrastieren einander.

Grow up, Sherlock!

Der Krimi als Form ist so an seine Tradition gebunden, dass er gezwungen ist, sich zu ihr zu verhalten. Ein fantastischer Nährboden für spielerische Intertextualität.

Lesefrust galore!

Manchmal findet man nicht die Zeit und manchmal nicht die richtige Lektüre. Manchmal kommt beides zusammen. In jedem Fall: Lesefrust!